Permalink

27

Ohne Vignette durch Slowenien? Es geht!

ACHTUNG: der Kreisverkehr bei Pesnica ist mautpflichtig – daher gilt dieser Weg nicht mehr als Alternative. Finden Sie in neueren Einträgen aktuellere Alternativrouten!
Nachdem ja Slowenien pünktlich zum 1. Juli 2008 die Vignettenpflicht für Autobahnen und Schnellstrassen eingeführt hat, musste man selbst für das kurze Autobahnstück zwischen österreichischer Grenze und Maribor eine Halbjahresvignette zum Preis von 35 Euro lösen (wir haben ja darüber berichtet). Letzte Woche war das Drivenews-Team vor Ort und hat recherchiert: wenn man lediglich von Spielfeld am direktesten Weg via Ptuj und Macelj nach Kroatien will, gibt es eine Alternativroute, auf der man der Mautpflicht entkommen kann! Und so gehts:

In Österreich bereits bei der Abfahrt Spielfeld die A9 verlassen und auf der B67 bis über die Grenze nach Slowenien. Nun immer geradeaus auf der Bundessstrasse 437 bis zum Kreisverkehr, an dem die Bundesstrasse die Autobahn kreuzt und wo bis vor kurzem die Autobahn endete. Wer jetzt den Fehler begeht, auf die Schnellstrasse Richtung Maribor aufzufahren, hat Pech – denn diese Schnellstrasse namens H2 fällt auch unter die Mautpflicht!
!!! UPDATE: auch der Kreisverkehr wurde vom Verkehrsministerium als mautpflichtig eingestuft – Quelle ist die ÖAMTC-Website. Man muss zwar nur einmal rundherum, aber trotzdem isses ein Risiko.
Stattdessen einmal fast komplett um den Kreisverkehr herumfahren und die letzte Möglichkeit wieder Richtung Lenard abfahren, danach gleich rechts unter der Autobahn und der Schnellstrasse durch und immer geradeaus. In Maribor angekommen hält man sich Richtung Dravograd – Centar, danach links dem Verlauf der Vorrangstrasse folgen und über die Draubrücke fahren. Nach der Brücke weiter bis eine Kreuzung nach dem BauMax, dort links Richtung Zagreb-Ptuj abbiegen. Nun immer nur geradeaus und man gelangt direkt auf die Ausfallstrasse Richtung Ptuj und kroatische Grenze.

Der geringe Preis: etwa 10 Minuten mehr Fahrzeit für die Strecke Spielfeld-Macelj. Als Sonderservice haben wir natürlich auch die Streckenkarte für den etwas trickreichen Abschnitt ab Kreisverkehr bis zum Ortsende von Maribor zum Download bereitgestellt. Ersparen Sie sich die Vignette und gehen Sie um die 35 Euro lieber in Kroatien etwas essen!

Disclaimer: diese Information wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt – wir würden diese Strecke jederzeit wieder fahren. Natürlich übernehmen wir keinerlei Haftung dafür, ob sich die Gültigkeit dieser Info in Zukunft ändert oder ob Teile dieser Alternativroute gesperrt oder unpassierbar sein sollten oder ebenfalls als mautpflichtig ausgewiesen werden sollten. Ich trau den Slowenen alles zu.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

27 Kommentare

  1. Gerhard Schaar Di. 19.5.2009 um 07:37

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    für die Strecke Sentilj-Maribor schreiben Sie, daß der Kreisverkehr bei welchen die Bundesstrasse 437 die Autobahn kreuzt Mautpflichtig ist und im nächsten Absatz schreiben Sie, daß man zur Vermeidung der Mautpflicht einmal um den Kreisverkehr Richtung Lenart abfahren muß.

    Was ist nun richtig.

    Ist die Ausweichroute über Langegg bzw. bereits vorher über die sog. Zollhütte über Zvecina nach Kungota (für PKW) nicht besser.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerhard Schaar

  2. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil – bereits im ersten Absatz findet sich des Rätsels Lösung:

    ACHTUNG: der Kreisverkehr bei Pesnica ist mautpflichtig – daher gilt dieser Weg nicht mehr als Alternative. Finden Sie in neueren Einträgen aktuellere Alternativrouten!

    Da sich beim leidigen Thema Slowenien-Vignette in den letzten Wochen unglaublich viel getan hat, schreiben wir die alten Einträge nicht komplett um, sondern weisen nur auf Änderungen hin und geben die Quellen der Information als Link an.

  3. Hallo,
    also wir sind gerade seit Dienstag wieder in D und haben die Strecke über Spielfeld-Pesnica-Maribor getestet. Wenn man von der Autobahn runterfährt über den alten Grenzübergang Richtung Pesnica kommt gleich nach Pesnica ein ERSTER Kreisverkehr (den zweiten mautpflichten Kreisverkehr sieht von hier auch schon). Nach diesem Kreisverkehr führt gleich links eine kleine Straße (eher Feldweg) an dem mautpflichtigen Kreisverkehr entlang und man kommt direkt bei der Ausfahrt Lenart raus und fährt nur noch über die Straße in Richtung Maribor. Die Beschreibung durch Maribor ist korrekt und auch nicht schwer zu finden. Also ich würde in den zweiten Kreisverkehr nicht reinfahren, da es ein großes Schild gibt dass dieser mautpflichtig ist!!!!!!!!!!
    Grüße
    Kristina

  4. Es gibt ja noch die Ausweichroute über Mureck, Lenart, Ptuj oder auch über den Seebergsattel, durch Ljubljana, Ribnica Koceve Richtung Kroatien

  5. @Kristina: danke für den wertvollen Tipp – auf den Satellitenbildern von Google Maps sah es so aus, als ob diese Ausweichmöglichkeit in Frage käme, allerdings waren wir seither nicht mehr in Slowenien, um es auszuprobieren.

  6. hallo kristina,

    was heißt nach dem ersten kreisverkehr links? in dem kreisverkehr links oder grade über den kreisverkehr und dann die erste oder zweite…möglichkeit links????

    danke und gruß

  7. @ante: am besten Satellitenbild von Google Maps ausdrucken und mitnehmen, das ist selbsterklärend. Es dürfte nach dem kleinen Kreisverkehr eine Möglichkeit zum links abbiegen geben. Wenn du bereits im großen Kreisverkehr bist und von den Mautkontrolloren aufgehalten wirst, bist du zu spät abgebogen 😉

  8. hallo ernst,

    du schreibst: „Es dürfte nach dem kleinen Kreisverkehr eine Möglichkeit zum links abbiegen geben“!
    in einem kreisverkehr gibt es mehrere ausfahrten! heißt nach dem kreisverkehr, dass ich diesen auf 12 uhr verlasse oder was??

    gruß

  9. NACH dem Kreisverkehr ist ja wohl eindeutig, oder nicht? Denk dir einfach den Kreisverkehr weg und ersetz ihn durch eine Kreuzung. Dann ist NACH der Kreuzung ja wohl auch klar.

  10. PS: wie gesagt: ein Blick auf Google Maps macht deutlich, wie die Parallelstrasse neben dem großen Kreisverkehr verläuft ( http://tinyurl.com/mp2kkp ). Und dort gibts den kleinen Kreisverkehr noch nicht, sondern eine Kreuzung der B437 mit einer Nebenstrasse.

  11. hallo ernst,
    die bilder sind in der tat sehr gut, aber wie du bereits sagtest, ist der neue kleine kreisverkehr nicht zu sehen, d.h. dieser von kristina angesprochene feldweg kurz vor dem großen kreisverkehr muss dann auf jeden fall genommen werden, ansonsten du weißt schon…
    schade, dass kein name des feldweges oder was markantes beschrieben wurde!
    naja, ich fahre morgen bzw. heute (mittwoch) abend los und werde hier dann berichten, hoffentlich mit ein paar mehr details!

    bis dennn

  12. „Es gibt ja noch die Ausweichroute über Mureck, Lenart, Ptuj “
    Kann man diese Strecke auch mit Wohnwagen fahren?

    LG

  13. Hallo,

    leider habe ich die Seite erst heute wieder aufgerufen und somit konnte ich auch Ante`s Frage leider nicht beantworten! 🙁 SORRY

    Also man muss den Kreisverkehr auf 12 Uhr verlassen und gleich danach gibt es eine kleine Ausfahrt auf der linken Seite zu dem Feldweg. Naja, mit Wohnwagen wird es vielleicht etwas eng! ???????
    Ich würde diese Route auch nicht gerade bei Nacht fahren wenn man es nicht zumindest einmal vorher bei Tag gesehen hat!

    Hoffe ich konnte euch trotzdem etwas weiterhelfen!

    LG

  14. Wir sind erst letzte woche über den parallel-weg am vignettenpflichtigen kreisverkehr vorbei. Das war kein problm. und dann weiter nach lenart, also nicht durch die Stadt durch, da hätt’s glaub ich gestaut.

    Wir sind nach dieser beschreibung hier gefahren, http://www.arboe.at/graz_zagreb.html
    da sind auch karten und fotos dabei.

    PS: für wohnwagen ist mir der weg schon etwas schmal vorgekommen…

    LG

  15. hallo alle,
    bin wieder zurück aus dem urlaub. danke nochmal an kristina und ernst für die beschreibung, das hat gut geklappt mit dem feldweg!!
    aber der ist nicht gerade für jedermann, da kann man schon ins zweifeln kommen!!andere freunde von mir sind aber anders gefahren und auch ans ziel gekommen.vielleicht sind die oben erwähnten links hilfreich:-)
    also bis denn…
    LG

  16. kleines Arschloch Di. 11.8.2009 um 20:21

    Ihr seid alle komplett wahnsinnig!!!
    Ein so ein Zirkus wegen der paar Euro!
    Typisch Deutsche!
    Vollidioten, die weltweit keiner will!

  17. @kleines Arschloch: Sehr nett, herzlichen Dank für den kreativen Beitrag. Man merkt daran jedenfalls, dass Vorurteile etwas unglaublich praktisches sein dürften, denn sie ersparen Menschen wie dir das Denken. Abgesehen davon gehts nicht um die paar Euro sondern ums Prinzip – es wird nicht ungestraft bleiben, dass die Slowenen europaweit die höchste Autobahnmaut verlangen.
    Übrigens: dieses Weblog wird von Wien aus betrieben. Liegt seit mehr als 50 Jahren nicht mehr in Deutschland.

  18. Ohne Maut von Italien nach Rijeka oder Pula !

    Nach Triest Ausfahrt Brasovizza ausfahren dann die Strasse soweit fahren bis man
    Ganz unten in der Talsenke dann rechts abfahren und gleich ein paar meter dannach
    Links abbiegen dann fahren bis zum ehemaligen Grenzübergang Italien Slowenien
    Dann auf dieser Strasse cirka 3km weit fahren Richtung Rijeka (Fiume ) nach diesen
    3 KM bitte nicht verpassen rechts abfahren.
    Und dann immer auf der Landstrasse über die Ortschaften Kacvi ,Kozina,Hrpelje,
    Tuple , Materiju , Gradisce , Obrov , Heurica , Podgrad , Racice , Pasjak , Sapjase
    Nach dem Grenzübergang Kroatien die nächste Auffahrt auf die Autobahn Richtung
    Rijeka auffahren.

  19. du hast doch fast den richtigen namen müßtest heißen großes arschloch paar euro ??????

  20. @harry: danke für die Info, wir freuen uns immer über Ergänzungen zu unseren Infos, wie man die Abzocker austrickst 🙂

  21. Was soll dieser Maut-wahnsinn?

    Zahlen tust du überall.
    Die Slo.-Autobahn ist die angenehmste Verbindung
    nach CRO, vor allem mit Gespann!!

    50 Km weniger, kaum Landstraße.
    die 24€ mehrkosten ärgern zwar, kann man aber
    leicht anderweitig einsparen.

  22. Danke fuer die tollen tipps, aber hat mal einer oder eine ueberlegt wieviel der umweg kostet. Und die umwelt freut sich auch nicht durch die ganzen staus und STOP and GOs auf der landstrasse

  23. Jaja, immer das gleiche! Der eine möchte sparen, der andere den Slowenischen Zockern das Geld in den Rachen werfen. Ich finde, das die unter uns (kleine und große Arschlöcher insbesondere) einfach mal dem Rest der Gesellschaft einen Gefallen tun und augenblicklich das atmen einstellen, wäre auch gut für die Umwelt!

    Auch auf der Autobahn hat man dank einiger Vollpfeifen die den Spiegel nicht im Auto finden können das eine oder andere Stop & Go.

    Fazit: Wird alles nicht besser, aber die Slowenen bekommen mein Geld nicht. Dann lieber 2-x Eis für meine Kinder im Urlaub 🙂

    VG und allzeit unfallfreie Fahrt!

  24. Hey,tolles portal hier!! Hat jemand einen vorschlag für den kürzesten weg von maribor nach gogla?Wäre sehr dankbar für diverse hinweise!!

  25. Hey Alle Zusammen
    Erstmal danke an Alle.
    Bin im August die Strecke( Spielfeld-Pesnica-Lenard-auf 229 richtung Ptuj) in der Nacht gefahren ,kein Problem, aber der Feldweg parallel vom vignettenpflichtigen kreisverkehr wurde jetzt als Radweg gekennzeichnet !!! Könnte teuer werden !! Blöde sind die Slowenen auch nicht.Aber das Geld haben Sie nicht bekommen Habe die Kroaten unterstützt.( Gutes Essen )

    Grüße aus Bayern
    BMW 1150 GS -Fahrer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.