Permalink

1

Ein 50 Jahre alter Neuwagen

Am 15 Juni 2007 wird sich zeigen, in welchem Zustand dieser Neuwagen ist: unter dem Rasen des Gerichtsgebäudes in Tulsa, Oklahoma wurde 1957 ein nagelneuer Plymouth Belvedere in einer „Zeitkapsel“ (also eine Art Gruft) versenkt. Das Auto wird im Rahmen der Feiern zum 100. Jahrestag von Oklahoma wieder an die Oberfläche geholt. CNN berichtete am 23.1.2007 darüber und zu der ganzen Geschichte gibts auch eine eigene Website namens buriedcar.com (wo sich auch ein Video darüber finden lässt!). Der Traumwagen steht derzeit in seinem Grab nahe dem Gerichtsgebäude von Tulsa auf einer Stahlpalette mit Stützen unter den Achsen und niemand weiß, in welchem Zustand sich das Auto befindet. Man sucht derzeit nach den Personen, die 1957 beim „Begräbnis“ geholfen haben und die genauen Details der Konservierung kennen, um abschätzen zu können, ob mittlerweile vielleicht nur mehr ein Haufen Rost übrig ist oder ob das Auto sich in neuwertigem Zustand befindet. Die meisten schriftlichen Unterlagen darüber sind im Laufe der Jahre verlorengegangen. Sogar das Auto selber war lange Zeit vergessen, erst im Zuge der Vorbereitungen zu den Hundertjahr-Feiern wurde man wieder auf die Story aufmerksam.
Was auch noch unbekannt ist: wer eigentlich der zukünftige stolze Eigentümer des Autos sein wird. Im Zuge des „Begräbnisses“ fand 1957 ein Gewinnspiel statt, mit dem Auto und einem 100-US$-Sparkonto als Hauptpreis. Gewinner sollte derjenige sein, der am genauesten die Einwohnerzahl von Tulsa um Jahr 2007 geschätzt hatte. Die Schätzungen der Teilnehmer wurden auf Mikrofilm gespeichert und gemeinsam mit dem Auto begraben. Es wird möglicherweise nicht leicht sein, den Gewinner oder seine Erben ausfindig zu machen.
Der Plymouth Belvedere wird möglicherweise manchen noch bekannt vorkommen: im 1983 erschienenen Horrorfilm Christine nach einem Stephen-King-Roman wurden Plymouth Belvedere und Plymouth Savoy verwendet, um einen „bösen“ 1958er Plymouth Fury darzustellen. Aus dem Film stammt übrigens auch unser Bild zu diesem Beitrag.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

1 Kommentar

  1. Pingback: EGM Weblog » Was gibt es Neues?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.