Permalink

2

Einparken üben – online

autoparkenWer unsere Vorschläge und Tipps zum Thema Einparken umsetzen will, braucht dazu nicht einmal ein Auto: es gibt sogar dafür bereits Online-Trainingsmöglichkeiten. Vielleicht hilft das einigen unserer Leser, die Zusammenhänge beim Parken eines Fahrzeuges genauer zu verstehen (und dadurch selber besser einparken zu können). Wir stellen zwei dieser Trainingsmöglichkeiten vor:

Allgemeine Info: Alle Spiele finden sich direkt auf den jeweiligen Websites – einfach auf das Bild klicken und auf den Websites nach unten scrollen – und sind durch Klick auf den Play-Button unten im Spielbildschirm zu starten. Die Steuerung des Fahrzeugs erfolgt über die Pfeiltasten.

Einparken eines PKW:
autoparkenDas grüne Auto ist in die Parklücke zwischen den beiden rosa Fahrzeugen einzuparken. Funktioniert wie im echten Leben: parallel zum Vordermann aufstellen, rückwärtsfahren mit Einschlag zum Randstein, etwa in der Hälfte des Weges vollen Einschlag in die Gegenrichtung – fertig. Was leicht klingt, stellt sich in der Praxis als durchaus knackig heraus. Der Rekord dafür liegt bei 2,79 Sekunden. Wer es schneller schafft, darf sich online in die Bestenliste eintragen.

Einparken eines Wohnwagens:
anhaengerparkenNächste Schwierigkeitsstufe, besonders für Kandidaten der Führerscheinklasse E zu B interessant: wie parkt man einen Wohnwagen oder anderen Einachsanhänger ein. Der Wohnwagen ist auf dem etwas dünkleren Platz zwischen den drei Palmen rückwärts einzuparken. Schnell merkt man, daß dazu viel Übung nötig ist. Eine Hilfestellung beim Rückwärtsfahren mit einem Anhänger ist etwa, daß man in die Richtung lenken muß, in die der Anhänger versucht, die Spur zu verlassen. Wenn also im Rückspiegel merkt, daß der Anhänger nach rechts abhauen will, muß der korrigierende Lenkeinschlag ebenfalls nach rechts erfolgen, um den Anhänger in der Spur zu halten. Bei diesem Spiel liegt der Rekord bei 3,36 Sekunden.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

2 Kommentare

  1. Pingback: EGM Weblog » Was gibt es Neues?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.