Permalink

0

Kraut & Rüben 2016 – die etwas andere Classic-Rallye

img_4092Der ÖAMTC Zweigverein Horn veranstaltete 2015 erstmals die Wertungsfahrt „Kraut & Rüben“ – eine etwas andere Rallye für automobile Klassiker. Letztes Jahr entdeckten wir die Veranstaltung eher durch Zufall auf Facebook und das Konzept klang gut: kein Timing-Overkill, Chancen auch für Teams mit einfacherer Ausrüstung, in der Gesamtwertung wird JEDES Fahrzeug gewertet (unabhängig vom Alter), „Fresspaket“ statt Kulinarik, Fokus aufs Fahren. Der Plan ist aufgegangen: 38 Teams nahmen letztes Jahr teil und durch das spannende Wertungssystem (nach Punkten anstatt Zeiten-Summe) war das Feld knapp zusammen, durch einzelne „Patzer“ konnte man nicht hoffnungslos nach hinten rutschen. Wir landeten bei der ersten Auflage immerhin auf Platz 8. Heuer fanden sich noch mehr Fans ein, es war bereits die Höchstzahl von 60 Teams am Start. Auch bei der zweiten Auflage der „Kraut & Rüben“ waren wir wieder mit von der Partie, erstens weil die erste viel Spaß gemacht hat und zweitens weil es die letzte Rallye 2016 war, die für die MX5-Trophy gewertet wurde. Es galt, wichtige Punkte zu holen.

Details wurden heuer verbessert (etwa das Chaos beim Start durch markierte Parkplätze für jede Startnummer etwas entwirrt), aber im Kern blieb das gute Konzept der Kraut & Rüben unverändert. Und dabeisein hat sich definitiv wieder ausgezahlt: in drei Etappen gings über 300 km kreuz & quer großteils auf Nebenstrecken durchs Waldviertel. Die Zeitvorgaben dafür waren gut zu schaffen, aber allzusehr trödeln sollte man nicht. Dazu kamen knifflige Kreuzungen, die nur mit Kilometerzähler präzise anzusteuern waren, knackig lange und navigationsintenisve Schnittprüfungen, dafür Timingprüfungen nur zu Anfang der Etappen. Eine gute Stoppuhr, die man mit Funkzeit synchronisiert, ein Tageskilometerzähler sowie ein speibresistenter Beifahrer reichen also im Prinzip für die Teilnahme aus.

An der Spitze war die Luft für einfach ausgerüstete Teams aber erwartungsgemäß dünn – kein Wunder bei Teilnehmern wie Peter Staud, Franz Pintarich, Willy Matzke oder Eva Palten. Platz 1 ging ans Team Franz Böck/Manfred Danzinger auf Porsche 944, die MX5-Wertung gewannen Uschi Riepl/Gerhard Riedl auf MX5 NC. Wir wurden 5. der MX5-Klasse und 20. in der Gesamtwertung, angesichts des Starterfelds eine gute Leistung. Denn mit Tageskilometerzähler alle Schnittprüfungen zwischen 0.8 und 4.5 Sekunden Abweichung zu schaffen, war ziemlich ok. Die Gesamtwertung sowie die Detailergebnisse gibts bereits auf der Website des ZV Horn.

Die nächste Kraut & Rüben findet am 14. 10. 2017 statt – wir sind gerne wieder dabei!

Wie immer gibts viele Fotos:

2016-10 Kraut & Rüben Klassik-Rallye

Album in voller Größe auf flickr ansehen

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über ein Jahr alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.