Permalink

0

Formel 1 im Schnee

Die nächste Stufe der Neuerungen in der Formel 1: winterliche Fahrbahnverhältnisse. Noch gibt es zwar keine Rennen im Winter, aber das BMW-Sauber-Team hat trotzdem Nick Heidfeld in St.Moritz in der Schweiz zum Gaudium der Zuseher auf einem zugefrorenen See seine Runden drehen lassen. Spektakulär wäre ein Winter-Grand-Prix also sicher.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.