Permalink

0

Defekte Servolenkung als Diebstahlsicherung?

Bei diesem Fahrzeug ist offenbar ein Ventil der Servolenkung defekt – sobald man das Lenkrad berührt, schüttelt sich das Rad in unglaublichem Tempo hin und her, mit genügend Power, um Hände oder Finger zu brechen, die in die Quere kommen. Man sieht hier deutlich, welch unglaubliche Kraft moderne Servolenkungen entwickeln können.
Das Fahrzeug ist zwar damit unfahrbar und ein Fall für einen (talentierten) Mechaniker, aber gestohlen wird es so sicher nicht.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.