Permalink

0

Colin McRae bei Hubschrauberabsturz getötet

Wie Motor Authority berichtet und auch in anderen OnlineMedien bereits zu lesen war, wurde der schottische Rallyefahrer Colin McRae am Samstag gegen 16 Uhr beim Absturz seines Helikopters nahe seinem Heimatort Lanarkshire in Schottland getötet. Das Fluggerät stürzte aus bisher ungeklärter Ursache ab, fing Feuer und brannte vollständig aus. Unter den Opfern ist auch der 5-jährige Sohn von McRae. Der Rallye-Weltmeistertitel von 1995 machte den Schotten zum Volkshelden. 1996, 1997 und 2001 reichte es jeweils für den zweiten Platz. In der Computerspielgemeinde ist McRae hauptsächlich als Namensgeber für hervorragende Rallye-Rennspiele bekannt. Der Motorsport verliert damit einen seiner tapfersten Protagonisten. Colin hinterlässt eine Frau und eine vierjährige Tochter.

Autor: Ernst Michalek

Ausgebildeter KFZ-Techniker, Internetspezialist, geprüfter Fahrschullehrer. Fährt & repariert alte Autos. Fährt Tretroller. Liebt Benzingeruch und Autorennen. Auch online auf www.egm.at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion links oben in der Seitenleiste.